Côtes du Rhône

Rotwein aus Grenache mit Kraft und Fülle

Die Rhône ist vor allem für ihre Rotweine bekannt. An der nördlichen Rhône wird der ausschließlich aus Syrah gekeltert. Im Süden ist die Palette an Rebsorten bunter und das Paradigma der Reinsortigkeit wendet sich. Im Norden besteht ein Wein niemals aus mehreren roten Rebsorten, im Süden findet man kaum reinsortige Weine. Côtes du Rhône ist eine Sammelbezeichnung, für sämtliche Weine der Rhône. Rechtlich darf ein Côte du Rhône zwar auch aus dem Norden kommen, in der Praxis strömen aber nahezu alle Weine dieser Appellation aus den Kellern der südlichen Rhône. Die besten Weine der Côtes du Rhône, dürfen außerdem den Zusatz Côtes du Rhône Villages im Namen tragen.

Grenache ist die wichtigste Rebsorte für Côtes du Rhône-Weine. Die hohen Alkohol- und Extragehalt, die Grenache mitbringt, ist so was wie der Geschmacksträger für die Rhône. Etwa zu 50 bis 75 Prozent bestehen die meisten Côtes du Rhône aus der wuchtigen Rebsorte. Die zweite Geige und dritte Geige sowie den Kontrabass spielen Syrah, Carignan und Mourvèdre, die dem kraftvollen aber manchmal etwas dumpfen Grenache dezent schrille Noten zuspielen. Und besonders erfreulich: Weine dieser Region sind echte Preis-Leistungskiller. Für eine vergleichbare Konzentration und Fülle im Wein muss man anderswo deutlich kostspieligere Abenteuer auf sich nehmen.

11 Artikel

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

Rotwein aus Grenache mit Kraft und Fülle

Die Rhône ist vor allem für ihre Rotweine bekannt. An der nördlichen Rhône wird der ausschließlich aus Syrah gekeltert. Im Süden ist die Palette an Rebsorten bunter und das Paradigma der Reinsortigkeit wendet sich. Im Norden besteht ein Wein niemals aus mehreren roten Rebsorten, im Süden findet man kaum reinsortige Weine. Côtes du Rhône ist eine Sammelbezeichnung, für sämtliche Weine der Rhône. Rechtlich darf ein Côte du Rhône zwar auch aus dem Norden kommen, in der Praxis strömen aber nahezu alle Weine dieser Appellation aus den Kellern der südlichen Rhône. Die besten Weine der Côtes du Rhône, dürfen außerdem den Zusatz Côtes du Rhône Villages im Namen tragen.

Grenache ist die wichtigste Rebsorte für Côtes du Rhône-Weine. Die hohen Alkohol- und Extragehalt, die Grenache mitbringt, ist so was wie der Geschmacksträger für die Rhône. Etwa zu 50 bis 75 Prozent bestehen die meisten Côtes du Rhône aus der wuchtigen Rebsorte. Die zweite Geige und dritte Geige sowie den Kontrabass spielen Syrah, Carignan und Mourvèdre, die dem kraftvollen aber manchmal etwas dumpfen Grenache dezent schrille Noten zuspielen. Und besonders erfreulich: Weine dieser Region sind echte Preis-Leistungskiller. Für eine vergleichbare Konzentration und Fülle im Wein muss man anderswo deutlich kostspieligere Abenteuer auf sich nehmen.

Dürfen wir Cookies einsetzen?

Wir nutzen Cookies, um die Website zu Analysieren, diese stetig zu verbessern sowie eine Vielzahl von individuellen Services anzubieten. Cookies helfen uns, eine bessere Website zu erstellen und Ihnen ein besseres User-Erlebnis zu verschaffen. Erfahren Sie mehr unter Datenschutzerklärung